Kurzführung des 71iger in Simmering entwickelt sich zur schlechten SPÖ Politkomödie

Die unter SPÖ Bezirksverantwortung seit Dezember 2012 kurz geführte Straßenbahnlinie 71 treibt den Simmeringern bis heute die Zornesröte ins Gesicht. „Dank der unüberlegten Verkehrsplanung der SPÖ hat sich die öffentliche Anbindung des Simmeringer Bezirksteils „Leberberg“ mit tausenden Bewohnern massiv verschlechtert“, erklärt der Simmeringer Bezirksparteiobmann Stv., LAbg. Manfred Hofbauer.

weiter lesen



Schlagzeilen

Deutsch als Schul- und Pausensprache endlich umsetzen

Zahl der Schüler mit Migrationshintergrund steigt stetig

„Nicht durchwinken, sondern Grenzen kontrollieren“

„Sicherheits- und gesellschaftspolitischer Wahnsinn“

SPÖ bei Zuwanderung nicht lernfähig

Notverordnung sofort beschließen, um vorbereitet zu sein. SPÖ-Blockade realitätsfremd.

Komplette Bankrotterklärung des Wiener Gesundheitswesens

Leistungen „dramatisch heruntergefahren“ – Ärztekammer fordert Gespräche mit der Ärzteschaft ein

Kern und Stöger machen AMS zum Schulungsamt für Zuwanderer mit Spezialgebiet Asylanten

„Während man bei den inländischen Arbeitnehmern Schulungen, etwa das Facharbeiterstipendium....

Ungewollte Schwangerschaften durch wirksame Verhütung verhindern

Inakzeptabel, wenn Ordensspitäler aus religiösen Gründen Einsetzen von Spiralen verweigern